Was ist Mundtrockenheit?


Mundtrockenheit (Xerostomie) bezeichnet die mangelhafte Benetzung der Mundschleimhaut (orale Mukosa) infolge eines reduzierten Speichelflusses (Hyposalivation). Viele Krankheiten, aber auch Therapien, können Mundtrockenheit verursachen. Allein bei 400 Medikamenten ist Mundtrockenheit als Nebenwirkung bekannt. Auch Patienten, die mit einer Chemotherapie behandelt wurden oder eine Bestrahlung im Kopf-Halsbereich erhielten, leiden häufig unter Mundtrockenheit. Ein trockener Mund wird nicht nur als unangenehm empfunden, sondern kann längerfristig auch zu Entzündungen und Schmerzen führen.

 

Verbreitung von Mundtrockenheit

Mundtrockenheit tritt bei 22-26% der Bevölkerung auf. Die Inzidenz steigt jedoch mit zunehmendem Alter, der Einnahme von Medikamenten und dem Auftreten von systemischen Erkrankungen. Etwa 30% der 65-Jährigen leiden unter Mundtrockenheit. Mundtrockenheit wird häufig in der Praxis erst zu spät oder gar nicht erkannt. Sprechen Sie daher Ihren behandelnden Arzt sofort an, wenn Sie erste Symptome bemerken.

Tipps zur kurzfristigen Linderung

Erfahren Sie mehr
Saliva natura hilft bei Mundtrockenheit

Speichelersatzprodukte

Erfahren Sie mehr

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.